Vereinsaktivitäten fallen wegen Covid 19 Virus aus !

Seit dem 15. Dezember ist die 11. Infektionsschutzverordnung in Bayern in Kraft. Am 8. Januar wurde sie geändert und erweitert. Hier ein Überblick zu den aktuell gültigen, die Fischerei betreffenden Regelungen (Stand: 11.1.2021).

Die allgemeinen Kontaktbeschänkungen und das Abstandsgebot ist nach wie vor in Kraft. Zusätzliche Vorgaben in Bayern sind beim tragen der Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend. Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur gestattet mit Angehörigen des eigenen Hausstands sowie mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person sowie zugehörigen Kindern bis einschließlich drei Jahren erlaubt. Das Fischen bleibt also erlaubt.

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 200 Fällen pro 100.000 Einwohner sind Fahrten zum Angelgewässer über einen Umkreis von 15 Kilometern um den Wohnort (d. h. die politische Gemeinde) hinaus untersagt. Sie können also zum Fischen gehen, solange sie diese Regeln, insbesondere das Abstandsgebot wahren sowie eventuelle lokale Einschränkungen beachten. Die nächtliche Ausgangssperre in Bayern ist ebenfalls einzuhalten, d.h. das Angeln ist kein begründbarer Fall, also ist die private Angelfischerei in dieser Zeit grundsätzlich verboten.

Nach den letzten Informationen unseres Fischereiverbandes Mittelfranken können jetzt unter Beachtung der Hygienevorschriften auch wieder Arbeitsdienste am Gewässer durchgeführt werden.

 

Wir bitten weiterhin alle Mitglieder, sich auf unserer Homepage "Aktuelle Hinweise" laufend zu informieren. Auf jeden Fall werden wir rechtzeitig entscheiden und dies sofort an gleicher Stelle veröffentlichen. 

Wir hoffen auf Euer Verständnis, die Vorstandschaft

 

Gewässersperren oder andere wichtige Infos

Maußnerweiher drei - Angelweiher

Der momentane sehr niedrige Wasserstand des Angelweihers verlangt wegen der jetzt einsetzenden Winterruhe der Friedfische und aus Gründen der Fischhege die Befischung bis auf weiteres einzustellen.

Bitte beachten Sie auch den Aushang an der Info-Tafel ! Die Vereinsmitglieder werden aufgefordert, diese Maßnahme unbedingt zu beachten und dann andere Alternativen (Gewässer) zu nutzen.

Manta Weiher

Die Fischereiausübung kann entsprechend der Vereinsordnung erfolgen, die Info-Tafel ist zu beachten !

Oberndorfer Weiher - Angelweiher -

Die Fischereiausübung kann entsprechend der Vereinsordnung erfolgen, die Info-Tafel ist zu beachten !

Hausweiher

Die Fischereiausübung kann entsprechend der Vereinsordnung erfolgen, die Info-Tafel ist zu beachten !

Schwabach

Das Gewässer ist ab 01.10.2020 bis 30.04.2021 gesperrt. Es treten die Bestimmungen des Jahreserlaubnisscheines für Fließgewässer in Kraft, ebenso die gesetzlichen Schonzeiten für Forelle und Saibling.

Schwabach

Die Schonzeit für die Bachforelle und Bachsaibling beginnt ab 1. Oktober und endet am 28. Feburar des darauffolgenden Jahres. Die Freigabe zum beangeln der Strecke kann erst nach dem einbringen des Besatzes und nach der gesetzlichen Sperrfrist erfolgen. Diese Informationen werden unter "Aktuelle Hinweise ..." bekannt gegeben.

Die Fischereiausübung hat gemäß der Vereinsordnung zu erfolgen, die Bestandteil des Erlaubnisscheines ist. Dort ist auch der genaue Verlauf des Gewässers kartographisch aufgezeigt, ebenso der Beginn und das Ende der freigegebenen Angelstrecke.

Die Schwabach gilt generell als Salmonidengewässer, daher sind sämtliche natürlichen Köder verboten, näheres unter Punkt 2 der Gewässerinformationen im Handbuch der Vereinsordnung.

Informationen aus dem Haus der Fischerei

Liebe Mitglieder,

hier findet Ihr die aktuellen Hinweise des Fischereiverbandes Mittelfranken e.V. die uns mitgeteilt wurden:

Neue Mitteilung zum "Angeln in Coronazeiten" im fränkischen Seenland und allgemeine Hinweise.

Die Sperrung des Rothsee wurde wieder aufgehoben, das Schreiben kann über den Link eingesehen werden.